98. Jahresversammlung

25. - 27. August 2016

Genf

Grusswort des Tagungspräsidenten

Liebe Kolleginnen und Kollegen


Es ist mir eine besondere Freude, Sie auf das Herzlichste zur Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie vom 25. bis 27. August 2016 nach Genf einzuladen. Hier hat vor über 100 Jahren deren Geschichte begonnen, hier begegne ich als „Neu-Genfer“ täglich ehrwürdigen Traditionen, hier begeistern mich ebenso regelmässig spannende Innovationen.  Und so haben meine Mitarbeiter und ich „Tradition und Innovation“ als inhaltliches wie formales Leitmotiv des bevorstehenden Kongresses gewählt. Das traditionelle Format bewahren wir weitestgehend, versuchen aber auch, Sie durch eine innovative Programmgestaltung zur Teilnahme von Anfang bis Ende zu bewegen. Deshalb legen wir Ihnen auch den letzten Hauptvortrag ganz besonders ans Herz und versprechen Ihnen ein in vielerlei Hinsicht aussergewöhnliches Erlebnis!

Bei aller Liebe für das Fachliche soll das Miteinander ganz bestimmt nicht zu kurz kommen, denn was wäre eine Gesellschaft ohne Geselligkeit? Und was wäre Genf ohne „seinen“ See? Nehmen wir also am Freitag Abend gemeinsam Kurs hinaus auf denselben und hinein in einen Abend unter Freunden!

 

Das gesamte Team des Service de Dermatologie et Vénéréologie der Genfer Universitätskliniken, und ganz besonders ich selbst, freuen uns auf Sie.

 

 

Prof. Dr. med. W.H. Boehncke

Tagungspräsident

 

 

Komplettes Grusswort lesen

Abstracts

Die Eingabefrist für die Abstracts ist abgelaufen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

Convention Team Lucerne AG

Tel. +41 41 371 18 60

Mail: ctlag(a)bluewin.ch

Grusswort des Präsidenten der SGDV

Liebe Kolleginnen und Kollegen

 

Nach einem intensiven und ereignisvollen Jahr in meiner neuen Rolle als Präsident, wollte es das Schicksal, dass die Jahrestagung der SGDV aufgrund der Rotation zwischen den einzelnen Universitätskliniken dieses Jahr gerade in Genf stattfindet. Es handelt sich um jene Stadt, in der ich die Dermatologie und Venerologie durch die große Erfahrung meiner Lehrer erlernen durfte. Ich denke dabei an unzählige Erinnerungen, viele Freunde, schöne Momente, Lektionen in Dermatologie und für das Leben.

«Tradition und Innovation», ein vom Genfer Team gut ausgewählter Titel, der ein typisches Merkmal unseres Fachgebietes herauszuheben vermag: Erneuerung in der Tradition. Das von meinem Vorgänger, Jürg Hafner, vor kurzem veröffentlichte Buch über die 100 Jahre unserer Gesellschaft beschreibt die Fortschritte im Laufe der Zeit, welche zu einer konstanten Erneuerung unserer Kliniken, unserer Methoden und unseres Fachgebietes geführt haben. Es ist allerdings notwendig, dass wir diese Erneuerung stets aufrechterhalten, sei es in der Tradition, als auch außerhalb des wissenschaftlichen Gebietes. Dies gilt für die Beziehungen zur Öffentlichkeit, zu anderen medizinischen Fachrichtungen und zur pharmazeutischen Industrie sowie gegenüber Politikern und Krankenkassen. Die SGDV setzt sich sehr dafür ein, diese Aspekte stets zu verbessern und zu erneuern.

 

Das wissenschaftliche Programm ist dieses Jahr wieder sehr vielseitig und berührt verschiedene Themenbereiche in Bezug auf die klinische Praxis, die Forschung, die zentrale Rolle des Patienten und die medizinische Geschichte. Gemäß der Tradition unserer Jahrestagung werden die Fallvorstellungen all unserer Kliniken nicht fehlen, da sie für unsere Mitglieder eine überaus beliebte Besonderheit darstellen.

 

Im Namen des SGDV-Vorstandes möchte ich ihnen persönlich für Ihre Anwesenheit bei der Jahresversammlung in Genf danken. Nicht zuletzt stellt sie auch eine Möglichkeit dar, um sich zu treffen und die verschiedenen Ansichten über das Fortkommen unseres Fachgebietes auszutauschen.

 

Herzlich willkommen

 

 

Dr. med. Carlo Mainetti

Präsident SGDV

Komplettes Grusswort lesen